Wie alles begann…

Die Geschichte des Musikvereins Wilferdingen wie wir ihn heute kennen, nahm ihren Beginn in den fünfziger Jahren des vorigen Jahrhunderts. Aus dieser Zeit gibt es erfreulicherweise noch genügend Personen, die ihre Eindrücke von den Anfängen lebhaft schildern können. Tatsächlich aber kann man, wenn man an die „tiefen Wurzeln“ der Wilferdinger Blasmusik kommen will, noch mehr als weitere fünfzig Jahre zurückblicken.

Schon kurz vor dem Sprung ins 20. Jahrhundert hatten sich einige junge Männer zusammengefunden, um mit bescheidenen instrumentalen Möglichkeiten gemeinsamen zu musizieren. Schriftliche Unterlagen aus jener Zeit sind so gut wie gar nicht vorhanden, aber eines wurde in diesen mageren Berichten immer wieder beklagt: Geld für Instrumente war mehr als knapp ­ ein Umstand, der sich wie ein roter Faden durch die Schriftführerberichte in grauen Anfängen ebenso wie in den Anfangsjahren nach dem zweiten Weltkrieg zieht

Kurz nach dem Jahrhundertwechsel fühlten sich die Musiker Adolf Gaus, Wilhelm Balzer, Oskar Balzer, Karl Schmidt und einige Mitstreiter erstmals so weit, unter ihrem Dirigenten Pfitzenmaier aus Gölshausen mit einer Kapelle öffentliche Auftritte zu wagen, wobei ….

Wenn Sie mehr über die spannende Geschichte des Musikverein Remchingen wissen wollen – laden Sie einfach die komplette Vereinschronik als PDF Datei auf Ihren Rechner.

Vereinschronik